Seminare

Gefahrgutbeauftragte, beauftragte Personen und sonstige operative Mitarbeiter unterliegen weitreichenden Schulungsverpflichtungen, die sich wesentlich nach den Verkehrsträgern und den Tätigkeitsfeldern richten.
Sollten Unternehmen von der Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten befreit sein, bleibt die Schulungsverpflichtung dennoch bestehen.
Führungskräfte und operative Mitarbeiter müssen umfassende Kenntnisse der Gefahrgutvorschriften nachweisen.

Wir bieten Ihnen neben der Behandlung der grundlegenden, verkehrsträgerspezifischen Anforderungen
auch die Bearbeitung jeglicher Spezialthemen, die die Besonderheiten Ihres Unternehmens berücksichtigen.

Profitieren Sie von praxiserfahrenen Referenten, die fachlich immer auf dem neuesten Wissensstand sind
und unsere Schulungen didaktisch und sozial kompetent durchführen.

Wählen Sie "offene Seminare" aus unserem deutschlandweiten Programmangebot oder entscheiden Sie sich für ein "Inhouse-Seminar" mit individuell abgestimmten firmenspezifischen Inhalten.



Aktuelles:

Verpackung gefährlicher Güter

In dieser 3-tägigen Schulung werden
durch Referate, Fallbeispiele und Übungen

folgende Komplexe erarbeitet:

* Allgemeine Verpackungsvorschriften
  für alle Klassen und Verkehrsträger

  (Landverkehr, Seeverkehr, Luftverkehr)
* Ausnahmeregelungen
* Anforderungen an die Verpackung
  und Kennzeichnung

* Verpackungsprüfung und Serienkontrolle
* Aktuelle Gefahrgutfragen
* häufige Probleme und Verantwortlichkeiten
  bei der Auswahl der Verpackungen

* entsprechen die Prüfbelastungen den Transport


V 1/2023
vom 27.02. bis 01.03.2023 in Bad Kreuznach
1.090 € zzgl. MwSt.
  
Weitere Informationen
Anmeldeformular V 1/2023



  

 



Home | Impressum | Datenschutz