IHK-Schulungsnachweis

Als Gefahrgutbeauftragter (Gb) darf nur tätig sein, wer einen für den betreffenden Verkehrsträger gültigen Schulungsnachweises nach Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) besitzt.
Wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen § 3 Absatz 3 einen Gb bestellt oder die Funktion des Gb selbst wahrnimmt, ohne im Besitz eines gültigen Schulungsnachweises nach § 4 GbV zu sein, handelt ordnungswidrig im Sinne des § 10 GbV.

Die IHK stellt den Schulungsnachweis nach GbV aus, wenn der Teilnehmer die Grundschulung lückenlos
besucht und die Prüfung bestanden hat. Der IHK-Schulungsnachweis nach GbV erhält eine Gültigkeit von
5 Jahren ab der bestandenen Prüfung.
Für die Verlängerung muss eine Verlängerungsprüfung bestanden werden.
Gb-Schulungsnachweise werden um 5 Jahre ab Gültigkeit verlängert, wenn die Verlängerungsprüfung innerhalb eines Jahres vor Ablauf erfolgreich bestanden wurde.
Die Verlängerung erfolgt dann ab Ablaufdatum.
Vor diesen 12 Monaten erfolgt die Verlängerung ab Datum der Verlängerungsprüfung.

 

 


 



Aktuelles:

Competency-Based Training
and Assessment  (CBTA)

     
Das neue Schulungssystem der IATA

Zum 01. Januar 2023 wird das neue
kompetenzbasierende Ausbildungs- und
Beurteilungskonzept der IATA verpflichtend.

     
Das Ziel dieser Maßnahme ist eine
bedarfsgerechte und zielgerichtete
Ausbildung der Mitarbeiter im Luftverkehr.

    
Alle unsere Luftverkehr Schulungen
werden ab dem kommenden Jahr
entsprechend dieser Vorgabe durchgeführt.

       
Weitere Informationen (NFL 2-586-21)

 

S 1/2023
Grundschulung Seeverkehr

ACHTUNG ANMELDESCHLUSS
am 12.12.2022

 

 



  

 



Home | Impressum | Datenschutz