LBA-Zertifikat

Alle Personen, die in der Transportkette gefährlicher Güter involviert sind, müssen vor Aufnahme ihrer Tätigkeit an einer Einweisungsschulung teilgenommen und sich spätestens nach 24 Monaten einer Wiederholungsschulung unterzogen haben. Der Teilnehmer muss im Besitz eines gültigen Zertifikates sein. Sind die 24 Monate überschritten, so ist eine erneute Grundschulung zu absolvieren. Personen, die im Besitz eines gültigen Zertifikates sind, wird die Möglichkeit gegeben, die anstehende Wiederholungsschulung bereits bis zu 3 Monate vor Ablauf der vorhandenen Gültigkeit zu absolvieren.
Vor diesen 3 Monaten erfolgt die Verlängerung ab Datum der Fortbildungsprüfung.

Nachrichten für Luftfahrer (NfL 2-436-18)

 



Aktuelles:

- Betriebsferien: 15.07. bis 02.08.2019
Ab Montag, 05.08.2019 sind wir wieder für Sie da.

 

Straße/Schiene
Grundschulung mit IHK-Prüfung vor Ort

 

Wir bieten Ihnen Grundschulungen mit anschließender
Prüfung direkt vor Ort für alle Verkehrsträger an.
Diese erfolgen im Rahmen eines von der zuständigen
Industrie- und Handelskammer anerkannten Lehrgangs
sowie an anerkannten Veranstaltungsorten.

Straßen-/Schienen-, See-, Binnenschiffsverkehr
Grundschulungen zum Erwerb der Fachkunde für
Gefahrgutbeauftragte im Sinne der
Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV).

Als Gefahrgutbeauftragter darf nur tätig werden,
wer Inhaber eines für den oder die betreffenden
Verkehrsträger gültigen Schulungsnachweises ist.
Der Schulungsnachweis wird von einer Industrie- und
Handelskammer erteilt, wenn der Betroffene an einer
Grundschulung nach § 3 GbV teilgenommen und
die Prüfung nach § 5 GbV mit Erfolg abgelegt hat.


G 6/2019
12. bis 16. August 2019
in Bad Lippspringe
 
1.250 € zzgl. MwSt.

Weitere Informationen
Anmeldeformular

 

 


Home | Impressum | Datenschutz